Berufsunfähigkeitsversicherung, Versorgungswerk und Kammerberufe (I)

Bei Kammerberufen meist Leistung des Versorgungswerks erst ab 100 % BU

Bei Kammerberufen besteht eine Absicherung über ein Versorgungswerk. Auch im Falle einer Berufsunfähigkeit können Angehörige der Versorgungwerke, wie Rechtsanwälte, Ärzte, Zahnärzte, Steuerberater oder Architekten Leistungen beanspruchen.

Aber: Die Versorgungswerke zahlen meist erst ab einer Berufsunfähigkeit von 100 Prozent und unter Rückgabe der Zulassung, also Aufgabe der Tätigkeit.

So reicht es nach den Bedingungen der Versorgungswerke oft aus, dass noch Gutachten geschrieben werden können.

Unser Rat: Fragen Sie bei Ihrem Versorgungswerk nach. Welche Leistungen werden erbracht? Sichern Sie die bestehende Lücke durch eine private Berufsunfähigkeitsversicherung ab. Bei einer privaten Absicherung müssen Sie keine Zulassung zurückgeben und können, je nach Versicherer, in gewissem Umfange noch arbeiten.

Lesen Sie weiter: Beispiele von Regelungen bei Versorgungswerken, Beispiele von Monatsbeiträgen